Produktion und Bearbeitung




Die Produktion von Qualitätssaatgut wird durch viele Aspekte beeinflusst, vor allem ein günstiges Klima ist entscheidend für den Anbau. Bejo produziert sein Saatgut deshalb in eigener Regie und immer in Gebieten mit den besten klimatischen Bedingungen, unter anderembei fachkundigen Anbauern in Frankreich, Italien, Australien und den USA.
 

Jede Saatgutpartie durchläuft nach der Ernte einen langen Weg der Reinigung und Qualitätskontrollen. Auf Wunsch erhält das Saatgut eine Schutzschicht gegen Pilzkrankheiten oder Insekten. Schäden durch z. B. die Zwiebelfliege, Möhrenfliege oder Kohlfliege, werden so mit einem Minimum an chemischen Mitteln verhindert.

Eine andere Technik ist das sogenannte Primen (=Vorkeimen oder Keimstimmen) von Saatgut. Von einigen Arten lässt Bejo das Saatgut bis zu einer gewissen Phase keimen, wonach der Prozess gestoppt wird und das Saatgut eine Schutzschicht erhält. Dank der kontrollierten Vorkeimung, geht das Saatgut schneller und einheitlicher auf.

Fortwährende Investitionen in noch bessere Methoden der Saatgutbearbeitung sind für Bejo eine
Selbstverständlichkeit - nur so können wir in der Zukunft unsere Topqualität weiterhin garantieren.


Startseite Über uns Produktion und Bearbeitung