Davidor F1 (BGS 123)

Sä-Schalotten

Die intermediäre Neuheit im französichen Typ mit derselben attraktiven rosabraunen Schalenfarbe und länglichen Form wie Conservor F1. Die Abreife erfolgt ca. 1-2 Wochen vor Conservor F1, was einen früheren Vermarktungsbeginn ermöglicht. Sie ist etwas unempfindlicher für Rosa Wurzelfäule und etwas kürzer lagerfähig als Conservor F1, hinsichtlich Ertrag und Trockensubstanzgehalt aber vergleichbar.

IR: 
Pt

Um die vom Markt erwünschten kleinen Sortierungen zu erzielen, wird eine hohe Aussaatstärke von 1,75 bis 2,25 Mio. Korn/ha empfohlen. Die Abreife erfolgt im Vergleich zu Sä-Zwiebeln etwas früher. Das Erntegut erfordert aufgrund der höheren Dichte größere Lüftungskapazitäten. Kulturmaßnahmen und Ansprüche sind weitgehend vergleichbar mit denen von Zwiebeln.

 

Das Produkt ist gehaltvoller (ca. 17 % Trockensubstanz) und ausgesprochen aromatisch und geschmackvoll. Sä-Schalotten haben ihren Platz im Angebot des LEHs, auch unter dem Gesichtspunkt der Regionalität, erobert.